CeVis
  1. Center of Complex Systems and Visualization
  2. Lehre
  3. Oberseminar

In dem regelmäßig stattfindenden Oberseminar tragen Gäste aus aller Welt über Forschungsarbeiten zu Themen vor, die mit der Arbeit von CeVis und MeVis in Verbindung stehen, und Mitarbeiter von CeVis und MeVis präsentieren ihre neusten Ergebnisse.

Program for the Winter-Semester 2004-2005

5.10.04, 12:15
Gefäßbaumsegmentierungen in CT und MicroCT-Daten
Dr. Christian Riedel , Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
13.10.2004, 10:00
Vascular Image Registration for Intra-Operative 3D Ultrasound Annotation
Date: 13.10.2004
Time: 10:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Julien Jomier
University of North Carolina Chapel Hill

Vascular Image Registration for Intra-Operative 3D Ultrasound Annotation

We have developed a new model-to-image registration method for aligning 3D medical images based on the vasculature visible in them. Our method addresses the speed and accuracy issues of intra-operative registration by (a) limiting feature extraction to pre-operative processing and (b) intra-operatively employing a novel feature-to-image metric and a novel transform optimizer that consider feature type and orientation. We have demonstrated that our method can consistently register pre-operative liver MR images with intra-operative 3D ultrasound images in 2-3 seconds with accuracy sufficient for guiding percutaneous liver lesion RFA.

Julien Jomier , University of North Carolina Chapel Hill
20.10.04, 11:00
Entwurf gradientenabhängiger und distanzabhängiger 2D-Transferfunktionen für die medizinische Volumenvisualisierung
Diana Stölzel, AndreasTappenbeck , Universität Magdeburg, z.Zt. MeVis
27.10.04, 11:00
Rösselsprünge in n Dimensionen
Date: 27.10.04
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: PD Dr. Fritz von Haeseler
Katholische Universität Leuven

Rösselsprünge in n Dimensionen

Ausgehend von einem Problem aus dem Bereich der zellulären Automaten beginnen wir Rösselsprünge in n Dimensionen zu studieren. Das Rösselsprungproblem lautet wie folgt: Ein Pferd kann die Züge $x_1,\ldots,x_s\in Z\!\!\! Z^n$ machen. Welche Punkte der Gitters $Z\!\!\! Z^n$ können durch wiederholtes Ziehen erreicht werden?

Wir werden ein notwendiges und ein hinreichendes Kriterium für die Erreichbarkeit darstellen.


PD Dr. Fritz von Haeseler , Katholische Universität Leuven
4.11.04, 10:30
Incomplete skin representation in GE mammogram images
Prof. Dr. Art Burgess , Radiology Dept., Harvard Medical School
4.11.04, 11:00
Display contrast scales for digital mammograms: experimental results
Prof. Dr. Art Burgess , Radiology Dept., Harvard Medical School
8.11.04, 11:00
Effect of pixel size on detection and discrimination in digital mammograms
Prof. Dr. Art Burgess , Radiology Dept., Harvard Medical School
8.11.04, 14:00
Some properties of digital mammogram power spectra
Prof. Dr. Art Burgess , Radiology Dept., Harvard Medical School
10.11.04, 11:00
Morphological Image Registration
Date: 10.11.04
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Marc Droske
Numerische Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen, Universität Duisburg

Morphological Image Registration

Dieser Vortrag widmet sich zwei Problemen der medizinischen Bildverarbeitung. Im ersten Teil werden effiziente, lokal adaptive Verfahren zur Segmentierung von dreidimensionalen Bildern anhand von volldiskreten Region-Growing-Verfahren sowie durch Evolution impliziter Flächen mittels der Eikonalgleichung vorgestellt. Der zweite Teil behandelt effiziente Multiskalen-Verfahren zur unimodalen, sowie multimodalen Bildregistrierung. Für die letztere Variante werden lediglich geometrische Deskriptoren ausgenutzt, um ein kontrastinvariantes Verfahren zu erhalten.

Marc Droske , Numerische Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen, Universität Duisburg
17.11.04, 11:00
MPEG: Einblicke und Ausblicke
Date: 17.11.04
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Andreas Weihusen
MeVis

MPEG: Einblicke und Ausblicke

In diesem Vortrag werden die Prinzipien der digitalen Videokompression anhand der Standards MPEG-1, MPEG-2 und MPEG-4 (DivX) erläutert. Zudem werden einige Ideen vorgestellt, wie sich das Format auch für weiterführende Anwendungen nutzen lässt.

Andreas Weihusen , MeVis
25.11.04, 11:00
Ultraschall-Bildgebung und Simulation von Ultraschall-Bildgebung
Date: 25.11.04
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Hans Drexl
MeVis
Download talk.

Ultraschall-Bildgebung und Simulation von Ultraschall-Bildgebung

Der Vortrag besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil wird die Ultraschall-Bildgebung (und ihre Besonderheiten) vorgestellt. Es wird auf die Physik, Signalverarbeitung und systemtheoretische Modellierung der Ultraschall-Bildgebung eingegangen und anhand von des verbreiteten FieldII-Simulators verdeutlicht. Der zweite Teil des Vortag stellt Etienne von Lavantes Praktikums-Arbeit zum VITEP Projekt vor und ist im wesentlichen eine leicht modifizierte Version seines CURAC-Vortrages.

Hans Drexl , MeVis
1.12.04, 11:00
DICOM: Vierzehn Bücher mit vielen Siegeln
Date: 1.12.04
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Bernd Kümmerlen
MeVis
Download talk.

DICOM: Vierzehn Bücher mit vielen Siegeln

Beim Arbeiten mit medizinischen Bilddaten kommt man um "Digital Imaging and Communications in Medicine" (kurz DICOM) nicht herum. Trotzdem haben viele Anwender nur eine diffuse Ahnung davon, was DICOM genau beschreibt und umfasst. Dieser Vortrag soll einen Überblick über DICOM-Strukturen und -Daten geben und im Speziellen auf die in MeVisLab verfügbaren Module zum Thema DICOM eingehen.

Bernd Kümmerlen , MeVis
8.12.04, 11:00
Extreme Programming
Date: 8.12.04
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Hans Drexl
MeVis
Download talk.

Extreme Programming

Extreme Programming (XP) ist eine seit einigen Jahren kontrovers diskutierte Softwareentwicklungsmethode US-amerikanischer Provinienz. XP verspricht Methodik und Effizienz in der Softwareentwicklung durch Einführung relativ einfacher, jedoch teilweise recht unkonventioneller Regeln. Darunter sind auch Konzepte wie das sogenannte Pair-Programming, welches zwei Programierer an einem Rechner vereint. Der Vortrag stellt XP vor und versucht, Pro und Contra Stimmen aus der Praxis (z.B. DR. Dobbs Journal) zu referieren. Anschliessend wird es eine Diskussion geben.

Hans Drexl , MeVis
16.12.04, 11:00
Estimation of Complex Motion from Local Orientation
Date: 16.12.04
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Dr. Christoph Garbe
IWR, Universität Heidelberg

Estimation of Complex Motion from Local Orientation

In this contribution a framework for accurately and robustly estimating complex motion is presented. Several examples of complex motion such as motion under illumination change, depth from diffusion, parametric motion models and motion from range data are given. It is shown how these inherently different problems can be formulated in a unifying differential framework. Using total least squares an estimate of the parameters governing such complex motion models can be accurately computed locally.

It is shown how an unbiased estimator is obtained by considering the noise structure in the observations. The influence of outliers is eliminated by the use of robust estimators. By combining all these aspects of computing complex motion, the technique is made applicable to a wide range of practical applications. This is illustrated by a number of example experiments.


Dr. Christoph Garbe , IWR, Universität Heidelberg
19.1.05
Dieses Oberseminar muss leider ausfallen!
Florian Liehr , Numerische Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen, Universität Duisburg
26.1.05, 11:00
A Topological Code for Plane Images
Date: 26.1.05
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Prof. Dr. Evgeny Shchepin
Steklov Math. Institute, Russian Academy of Science

A Topological Code for Plane Images

A topological code for contours of black-white plane images will be presented. This code was successfully applied for optical character recognition of printed and handwritten characters. One can apply it to recognition and compressing of any visual images.

Prof. Dr. Evgeny Shchepin , Steklov Math. Institute, Russian Academy of Science
2.2.05, 11:00
Von der Segmentierung einzelner Knochen zum Bone-Removal
Date: 2.2.05
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Horst Hahn
MeVis

Von der Segmentierung einzelner Knochen zum Bone-Removal

Vor wenigen Monaten wurde ein Algorithmus in Snygo (Siemens) integriert, der es erlaubt, in kurzer Zeit Knochenstrukturen aus CT-Daten zu entfernen. Der Vortrag gibt einen Überblick über diese Entwicklung, welche im Januar 2004 begonnen hat, insbesondere über Vorarbeiten, spezifische Anforderungen sowie die nun implementierte Lösung. Es ist geplant, die entsprechenden Algorithmen sowohl in MeVisLab als auch unter Syngo zu demonstrieren.

Horst Hahn , MeVis
23.02.2005, 11:00
Hervorhebungs- und Illustrationstechniken für die Exploration medizinischer Volumendaten.
Date: 23.02.2005
Time: 11:00
Place: CeVis/MeVis, Seminarraum Mandelbrot, UNI 29
Speaker: Prof. Dr. Bernhard Preim
Universität Magdeburg

Hervorhebungs- und Illustrationstechniken für die Exploration medizinischer Volumendaten.

Gliederung des Vortrags:
  • Überblick über Arbeiten aus Magdeburg und anderswo zur Illustration in 2d-Schichtdarstellungen und 3d-Darstellungen.
  • Vorstellung der in MeVisLab realisierten Architektur für hybrides Rendering (Volumen-, Oberflächen- und Silhouettendarstellung)
  • Vorstellung von lokalen und regionalen Hervorhebungstechniken (besonders Cutaway-Illustrationen)
  • Anwendungsbeispiele der Hervorhebungs- und Illustrationstechniken für die Planung von Neck Dissections

Prof. Dr. Bernhard Preim , Universität Magdeburg

Next Semester Program

Historical Programs

Further Material